Die Ranger sind los!!!

Die Ranger sind los!!!

Nach den erfolgreichen Rangereinsätzen im vergangenen Winter starteten Ende Juli nun wieder die gemeinsamen Rangereinsätze von Alpenregion Tegernsee Schliersee, dem Landkreis sowie den Gemeinden. Dabei wurde an der grundsätzlichen Herangehensweise festgehalten: das gemeinsame Ziel ist die Information, Sensibilisierung sowie Lenkung der Gäste. 

Schon nach dem Abschluss der Rangereinsätze im letzten Winter war klar, dass diese Aktion keine Eintagsfliege sein darf. Dafür waren die Rückmeldungen der Gäste zu positiv, die Nachfrage nach einer Fortführung der Einsätze zu groß und auch die Quote der angesprochenen Gäste zu gut: so haben Zählungen über den gesamten Winter ergeben, dass ca. ¾ der Gäste in einem bestimmten Gebiet von einem Ranger angesprochen werden konnten.  

Nach verschiedenen Schulungen für die insgesamt 35 Ranger laufen nun seit dem 23. Juli die Einsätze im Gelände. Insgesamt wird dadurch auch die Arbeit der beiden hauptamtlichen Ranger unterstützt. Neben den Einsatzgebieten im Gebirge wie am Hirschberg, rund um die Gindelalm, an der Rotwand oder am Seeberg werden diesmal zusätzlich Gebiete im Norden des Landkreises mit aufgenommen, wie beispielsweise das Mangfallknie.

Die Aufgaben der Ranger sind dabei in erster Linie die Information, Sensibilisierung und Lenkung der Gäste! Egal ob Mountainbiker oder Wanderer, Familien mit oder ohne Hund, Spaziergänger oder Trailrunner – unsere Ranger stehen mit Rat und Tat zur Seite und wissen Bescheid!

Und wen ein paar Zahlen interessieren: seit Beginn waren die Ranger im Schnitt jeden 2. Tag und bis jetzt schon in 10 verschiedenen Gebieten unterwegs. Außerdem wurden bereits knapp 10.000 Gespräche mit unseren Gästen geführt!

Die Rangereinsätze werden bis in den Herbst, genauer gesagt bis zum Ende der bayerischen Herbstferien am 7. November 2021 fortgeführt.