Die Daten und ein Blick in die Zukunft – 1. Digitalforum im Landkreis Miesbach

Die Daten und ein Blick in die Zukunft – 1. Digitalforum im Landkreis Miesbach

Am 18. Februar 2020 fand in Rottach-Egern das 1. Digitalforum mit dem Schwerpunkt ‚Daten im Tourismus‘ im Seeforum Rottach-Egern statt. Gemeinsam veranstaltet von Alpenregion Tegernsee Schliersee (ATS), der Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach (SMG), der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) sowie dem Tourismusverband Oberbayern München e.V. (TOM) informierten sich rund 150 Leistungsträger aus der Region sowie aus ganz Oberbayern zu den wichtigsten Themen und Trends rund um die Digitalisierung und das Datenmanagement im Tourismus.

Open Linked Data, Knowledge Graph, Teejit oder FabLab: geht es um das Thema Digitalisierung, ist die Vielfalt an bis dahin unbekannten Themen, Begriffen und Maßnahmen sehr groß.  Noch größer ist auch die Unsicherheit im Umgang damit und die Kenntnis über deren zukünftige Chancen. Um den Leistungsträgern und Entscheidern im Tourismus – egal ob Unterkunft, Attraktionspunkt oder Gastronomie – sowohl einen Über- als auch einen Einblick in konkrete Praxisprojekte geben zu können, bot das erste Digitalforum allen Anwesenden eine hervorragende Möglichkeit. Moderiert von Verena Feyock von der Beratungsagentur Saint Elmo’s Tourismusmarketing griffen die insgesamt elf Referenten verschiedene Schwerpunkte auf.

Am Vormittag standen allgemeine digitale Themen im Vordergrund, die derzeit den Tourismus verändern: Welche Relevanz haben unsere Daten und wie kann es gelingen, diese effizient zu nutzen? Warum sind offene Datenstrukturen im Tourismus relevant? Welche Aussagekraft haben Mobilfunkdaten bei der Ermittlung von Besucherströmen? Auch wurde das Projekt ‚FabLab Oberland‘ vorgestellt und alle Gäste konnten in der Mittagspause das mobile Fabrikationslabor zur Vermittlung von digitalem Wissen für Kinder und Jugendliche testen.

Am Nachmittag wurden die konkreten Maßnahmen in der Region vorgestellt. Neben der Vorstellung der Schwerpunkte der Digitalstrategie des Landkreises Miesbach wurden erste Analysen aus den vorliegenden Mobilfunkdaten mit dem Schwerpunkt auf Tagesgäste und Lenkungsmöglichkeiten vorgestellt, eine neue Lernplattform für alle touristischen Leistungsträger in der Region präsentiert sowie ein Einblick in intelligente Parkleitsysteme für Kommunen gegeben.

„Wir haben viel positives Feedback von den Teilnehmern erhalten. Und es ist enorm wichtig, das Thema aufzugreifen und gemeinsam mit allen Partnern in der Region und darüber hinaus zu diskutieren und weiterzuentwickeln“ fasst Holger Wernet, Data Scientist und zuständiger Projektleiter der ATS, zusammen. „Sehr deutlich wurde, dass sich durch die Digitalisierung im Tourismus viele Chancen ergeben: ob in der Besucherlenkung oder der Einführung intelligenter Verkehrsleitsysteme, der Erhöhung der Relevanz der eigenen Daten und damit einer besseren Auffindbarkeit im Internet oder der detaillierten Analyse von Besucherströmen bei Veranstaltungen. Und einen ersten Schritt in Richtung digitaler Fortbildungsmöglichkeiten für Gastgeber durften wir mit unserer neuen Plattform teejit auch vorstellen.“

Im Rahmen der umfangreichen Digitalisierungsmaßnahmen von ATS, SMG, TTT sowie TOM werden im Anschluss an diese Veranstaltung weitere Maßnahmen entwickelt und umgesetzt. Auch die Fortsetzung dieses Veranstaltungsformats ist geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.