Gastgeber- und Bürger-Service zur 15-Km-Regel

Um den Bürgern des Landkreises Miesbach den Umgang mit der neuen 15-Km-Regel bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 200 zu vereinfachen, haben wir für jede Gemeinde des Landkreises Miesbach den jeweils geltenden Radius um die Gemeindegrenze grafisch aufbereitet. 

Gebrauchsanleitung für das Karten-Tool

Zunächst sehen Sie in der Karte den Landkreis Miesbach und alle umliegenden Landkreise mit ihrer jeweiligen 7-Tage-Inzidenz laut RKI.

Nun können Sie sich zusätzlich den jeweiligen 15-Km-Radius für Ihren Wohnort einblenden lassen. 

Der 15-Km-Radius zeigt Ihnen an, in welchem Umfeld Sie sich laut aktueller Beschlusslage zu tagestouristischen Zwecken bewegen dürfen, nachdem die 7-Tage-Inzidenz von 200 überschritten wurde. Ausgenommen von dieser Regel sind selbstverständlich der Arbeitsweg, Arztbesuche oder Einkäufe.

Sie navigieren sich über den blauen Kasten am oberen linken Bildrand durch die Karte. Relevant ist hier vor allem der Punkt “Layer” (zweiter von links).

  1. Klicken Sie auf das “Layer” Symbol.
  2. Öffnen Sie nun rechts das Untermenü “Landkreis Miesbach 15km Radien” über den Pfeil am rechten Bildrand.
  3. Wählen Sie nun per Haken Ihren Wohnort bzw. die Gemeinde, für deren 15-Km-Radius Sie sich interessieren.
  4. Nun wird der geltende Radius um die Gemeindegrenze angezeigt.
  5. Zur besseren Übersichtlichkeit können Sie nun auch die RKI Landkreisdaten per Entfernen des Hakens ausblenden. Über Scrollen mit der Maus bzw. das + und – am linken oberen Bildrand können Sie in die Karte hinein bzw. heraus zoomen. 

Derzeit dürfen Landkreisbürger, deren Bewegungsradius die Landkreisgrenze von Miesbach überschreitet, auch in den anderen Landkreis fahren (z. B. der Holzkirchner in den Landkreis Bad Tölz). Ggf. verändert sich diese Situation demnächst noch durch Verfügungen in den Nachbarlandkreisen. Gemäß der Allgemeinverfügung des Landkreises Miesbach dürfen allerdings Gäste von außerhalb des Landkreises Miesbach nicht in den Landkreis einreisen.

Alle 15-Km-Radien um die Gemeindegrenzen zum Download